Unsere Leistungen


••• Internistisch-nephrologische Sprechstunde

Internistisch-nephrologische Sprechstunde

In unserer internistisch-nephrologischen Sprechstunde untersuchen und betreuen wir:

Wir benötigen für unsere Sprechstunde eine Überweisung von Ihrem Hausarzt.
Sehr hilfreich zur Einordnung Ihres individuellen Krankheitsbildes sind für uns schon vorhandene Ergebnisse von Voruntersuchungen (vorhandene Arztbriefe, Laborbefunde) und eine genaue Aufstellung der von Ihnen eingenommenen Medikation (Name/Dosierung). Bitte bringen Sie diese Unterlagen zu Ihrer Vorstellung (auch im Original) mit. Wir fertigen gern Kopien an.

Diagnostik

Diagnostik:

  • 12-Kanal-EKG
  • Ergometrie (Standort Springe)
  • 24-h-Blutdruckmessungen
  • Abdomen-/Urogenitalsonographie
  • Doppler-/Duplexsonographie der Nierenarterien
  • Doppler-/Duplexsonographie von Shuntgefässen
  • Labor: in Kooperation mit regionalen Laboratorien
  • Laborschnellteste vor Ort: Blutgasanalysen, Bestimmung von Elektrolyten (Natrium, Kalium) sowie mikroskopische Untersuchungen des Urines
•|Nierenersatzverfahren

Nierenersatzverfahren:

Wir bieten an allen Standorten:

    •    Hämodialyse (Low-Flux, High-Flux)
    •    Hämofiltration
    •    Hämodiafiltration mit Online-gesteuerter Herstellung der Dialysat-/ Substituatflüssigkeit.

In Hameln und Springe haben wir die Möglichkeit Hepatitis C-positive Patienten zu dialysieren.
In Springe und Rinteln bestehen separate Einheiten zur Betreuung von Patienten mit MRSA.

Als Alternative zur Hämodialyse bieten wir unseren Patienten die Durchführung der
    •    Peritonealdialyse (CAPD, APD) an.

••|Therapeutische Apherese

Therapeutische Apherese

An unserem Zentrum in Bad Nenndorf bieten wir Ihnen eine Sprechstunde für Fettstoffwechselstörungen und die Möglichkeit der Behandlung mit Lipidapheresen
bei speziellen Fettstoffwechselstörungen an.

+Kooperationen

Kooperationen:

Alle Praxen kooperieren eng mit der Abteilung für Nephrologie der Medizinischen Hochschule Hannover sowie den nephrologischen Abteilungen der regionalen Krankenhäuser.
Vorbereitungen und Nachsorge von Nierentransplantationsempfängern werden in Zusammenarbeit mit den transplantierenden Zentren der Medizinischen Hochschule Hannover und des Nephrologischen Zentrums Niedersachsens in Hannoversch Münden durchgeführt.
Für die vorbereitenden Operationen und für das Training unserer Peritonealdialysepatienten arbeiten wir eng und erfolgreich mit der Nephrologie des Klinikum Mindens und der Nephrologie der Medizinischen Hochschule Hannover zusammen.
Separate Kooperationsverträge bestehen mit dem Sana Klinikum in Hameln und dem KRH Klinikum R.Koch Gehrden. Diese Verträge umfassen die konsiliarische Mitbetreuung von stationären Patienten mit akutem Nierenversagen (incl. notwendiger Akutdialysen) und von Patienten mit chronischer Dialysepflicht. Dazu halten wir an beiden Standorten Dialysegeräte der Fa. Nikkiso mit integrierter Osmose vor.
In Bad Nenndorf besteht für chronische Dialysepatienten, die sich zur Rehabilitation in der Niedersachsen-Klinik und der Rheumaklinik Bad Nenndorf aufhalten, die Möglichkeit, in unserem Praxisstandort in Bad Nenndorf zu dialysieren.
Ferner besteht ein gemeinschaftlicher Betrieb des Dialysezentrums Gehrden mit der Dialyse Hannover.

Sonstiges

Sonstiges | Patienten- und Angehörigenberatung

Wir bieten unseren Patienten und deren Angehörigen eine Beratung über die Besonderheiten der Ernährung bei chronischer Niereninsuffizienz und insbesondere bei Dialysepflicht an.